Das sind die Digital Superheroes des Jahres

Das sind die Digital Superheroes des Jahres

Die Digital Superheroes of the year 2020 sind Mesi Tötschinger (Red Bull Media House), Stefanie Koch (LAOLA1.at), Doris Christina Steiner (Ketchum Publico), Sabine Auer-Germann (Mindshare), Claire Kardas (Fridays for Future Wien) und Anna Maria Reich-Kellnhofer (Wiener Linien)

Anstatt wie ursprünglich geplant im Jänner, wurden die Digital Superhero of the year Awards 2020 erst am Abend des 15. September, in der Eventlocation SAAL der Labstelle Wien in Anwesenheit von 160 geladenen Gästen vergeben wurden. Der Freude der Digital Superheroes of the year 2020 tat dies keinen Abbruch: Mesi Tötschinger (Red Bull Media House) siegte in der Kategorie Medien. Stefanie Koch (LAOLA1.at) triumphierte in der Kategorie Vermarktung & Sales. Doris Christina Steiner (Ketchum Publico) setzte sich in der Kategorie Kreation & Beratung durch. Sabine Auer-Germann (Mindshare) holte den Titel in der Kategorie Media. Claire Kardas (Fridays for Future Wien) gewann in der Kategorie Innovation. Und Anna Maria Reich-Kellnhofer (Wiener Linien) trug den Sieg in der Kategorie AuftraggeberIn davon. 

Wahl der Digital Superheroes in sechs Kategorien aus 60 Nominierten

Gemeinsam mit der Brancheninstitution iab austria hatte die Fachmedienplattform INTERNET WORLD Austria (www.internetworld.at) zur Suche nach den tollsten, herausragendsten, cleversten und ausgefuchstesten Digital-Profis des Jahres in sechs Kategorien – nämlich „Medien“, „Vermarktung & Sales“, „Kreation & Beratung“, „Media“, „AuftraggeberIn“ und „Innovation“ – aufgerufen. Für die Wahl des Digital Superhero of the year 2020 hatten Experten der heimischen Digital Community zahlreiche Vorschläge für Nominierungen inklusive Begründung abgeliefert. INTERNET WORLD Austria erstellte daraus gemeinsam mit dem iab austria eine 60 Digital-Profis umfassende Shortlist. Die Wahl der Digital Superheroes of the year 2020 durch Österreichs Digital Community erfolgte schließlich von 1. November 2020 bis 31. Dezember 2020 unter www.digitalsuperhero.at. Als Hauptsponsor der Wahl zum Digital Superhero of the year 2020 fungiert willhaben. Als Kategoriensponsoren konnten netzeffekt (Medien), media4more (Vermarktung & Sales), Httpool (Media), YOC (Kreation & Beratung), ShowHeroes (AuftraggeberIn) und AutoScout24 (Innovation) gewonnen werden. Die Trophäen der Digital Superhero of the year Awards 2020 wurden von Rausgebrannt designt und hergestellt. Die Werbehelden stellten dankenswerter Weise Promotoren für die Awardshow zur Verfügung.

DIE DIGITAL SUPERHEROES OF THE YEAR 2020 IM ÜBERBLICK

Kategorie Medien

Digital Superhero of the year: Mesi Tötschinger (Red Bull Media House)

2. Platz: Thomas Walach (Zackzack.at)

3. Platz: Monika Affenzeller (miss.at)

Kategorie Vermarktung & Sales

Digital Superhero of the year: Stefanie Koch (LAOLA1.at)

2. Platz: Alexander Mitteräcker (derstandard.at)

3. Platz: Marion Stelzer-Zöchbauer (COPE vormals styria digital one)

Kategorie Kreation & Beratung

Digital Superhero of the year: Doris Christina Steiner (Ketchum Publico)

2. Platz: Sabrina Oswald (FUTURA)

3. Platz: Michael Nagy (Jung von Matt/Donau)

Kategorie Media

Digital Superhero of the year: Sabine Auer-Germann (Mindshare)

2. Platz: Stephanie Seebacher (Wavemaker)

3. Platz: Andreas Martin (Porsche Media & Creative)

Kategorie AuftraggeberIn

Digital Superhero of the year: Anna Maria Reich-Kellnhofer (Wiener Linien)

2. Platz: Ingrid Gogl (ÖBB)

3. Platz: Maja Kölich (Erste Bank und Sparkasse)

Kategorie Innovation

Digital Superhero of the year: Claire Kardas (Fridays for Future Wien)

2. Platz: Ben Ruschin (WeAreDevelopers)

3. Platz: Barbara Klinser-Kammerzelt (FH St. Pölten)

Foto: Elisabeth Kessler

Newsletter abnonnieren

Möchtest du stets über die aktuellsten News, Studien und Veranstaltungen auf dem Laufenden bleiben? Melde dich gleich an!