Kandidatur Kathrin Hirczy


Managing Partner Digital bei IPG Mediabrands

Mitgliederkategorie: Agenturen

Kandidatur: Vorstandsmitglied


LEBENSLAUF

Nach dem Bachelorstudium „Angewandte Medienwirtschaft“, welches Kathrin Hirczy in Spanien und Deutschland absolvierte, begann sie 2012 ihre berufliche Laufbahn in einer Special Business Unit der Omnicom Media Group in Düsseldorf, welche sich dem Bereich Performance Marketing (insbesondere Programmatic, Social Media Advertising und Search Engine Advertising) widmete. Im Mai 2014 wechselte sie innerhalb der Omnicom Media Group nach Wien, übernahm Kunden in der digitalen Planung und im Performance Marketing und baute den Bereich Programmatic und Data mit auf. Berufsbegleitend absolvierte Kathrin Hirczy das Masterstudium „Online Marketing“ an der Donau Universität Krems, welches sie 2016 erfolgreich abgeschlossen hat. Seit Januar 2017 ist sie für den gesamten digitalen Einkauf sowie die strategische Weiterentwicklung von Kunden im Online Bereich innerhalb der IPG Mediabrands verantwortlich.

Visionen und persönliche Vorhaben im IAB Vorstand. Konkrete Ziele für die aktuelle Vorstandsperiode:

Als persönliches Ziel habe ich mir die Weiterentwicklung und Standardisierung der Ausbildung im Online Marketing gesetzt. Gerade in unserer Branche haben wir einen Mangel an Nachwuchs – oft der fehlenden Kenntnis über die Existenz einzelner Berufsbilder geschuldet.

Als Teil des IAB Vorstandes möchte ich den Ausbildungsmarkt mitgestalten und mit den Fachkräften von morgen den Wirtschaftsstandort Österreich entwickeln.

Bisherige Leistungen und Errungenschaften für bzw. innerhalb des IAB:

Bisher durfte ich in meiner Funktion die Arbeitsgruppe Ausbildung leiten und mit den Kolleg:innen aus Deutschland und der Schweiz den „Basislehrgang Österreich“ zu einem „Digital Marketing Grundkurs DACH“ weiterentwickeln – einem internationalen Lehrgang mit anerkanntem Zertifikat der Branchenverbände.

Befähigungsnachweis:

Es macht mir nicht nur Spaß die Arbeitsgruppe Ausbildung zu leiten, sondern auch selbst den Nachwuchs zu unterrichten (was ich im Grundkurs und MCÖ Crashkurs auch mache). Aus meiner Sicht ist es wichtig, dass Vorstände des iab Entscheidungen basierend auf den Wünschen und Bedürfnissen der aktuellen und zukünftigen Mitglieder treffen – und wo könnte das besser passieren als direkt im Training?